Welcher Umgang mit meinem Hund als Partner in unserer „Beziehung“ ist wünschenswert und sinnvoll für ein stressfreies und harmonisches Zusammenleben ?

 

Betrachten Sie Ihren Hund als Hund, als das, was er ist: Ein hoch entwickeltes und soziales Individuum, welches zusammen mit uns und nach festen Regeln in unserer Hund-Mensch-Beziehung leben möchte.

 

Lassen Sie sich nicht nur von Ihrem Hund beobachten, sondern beobachten Sie auch Ihren Hund und lernen ihn dadurch zu verstehen.

 

Seien Sie Ihrem Hund ein „hündisches“ Vorbild und sprechen Sie mit ihm die gleiche „Sprache“


Seien Sie wohlwollend und auch konsequent zu Ihrem Hund, erziehen Sie ihn artgerecht und spielerisch und tabuisieren Sie Ihren Hund angepasst an die jeweilige Situation, wenn nötig.

 

Loben Sie Ihren Hund nur, wenn etwas ganz besonders gut und nicht alltäglich war. Jedoch nicht für alltägliche Situationen oder „normales“ und zu erwartendes Gehorsam.

 

Lösen Sie sich von „unserem“ materiellen Belohnungsdenken für ein Gehorsam des Hundes, denn Ihr Hund hat diese Denkweise nicht.

Belohnung für den Hund kann auch durch Wohlwollen und vor allem Ihr Vorbild erreicht werden.

 

Knuddeln, streicheln, schmusen Sie mit Ihrem Hund, denn das fördert selbstverständlich auch Ihre Beziehung. Jedoch in den richtigen und angepassten Situationen, nicht für jedes selbstverständliche Gehorsam.

 

Überlegen Sie bei Ihrem Handeln mit und gegenüber Ihrem Hund, wie es in einem reinen Hunde-Rudel bzw. in der Natur ablaufen würde und handeln Sie Ihren Möglichkeiten als Mensch, dementsprechend.

 



Cookies-Nutzung

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten, funktional komfortabel anbieten und fortlaufend verbessern zu können, werden auch Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu der Verwendung von Cookies auf dieser Website erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Das Wetter in Siegen

Bitte anklicken